Mehr als ein Produkt – Lösungen für den internen Transport von Lasten


Brasilien – ein Land im Aufbruch

Ein Land mit kontinentalen Dimensionen, das erst vor knapp zwanzig Jahren seinen Markt für importierte Produkte geöffnet hat. Das ist Brasilien: ein Land, das trotz seiner noch jungen Geschichte den Status der größten Volkswirtschaft Lateinamerikas erobert hat, aber trotzdem immer noch eine große Unausgewogenheit in der Entwicklung und Industrialisierung seiner unterschiedlichen Regionen aufweist.

Obwohl die Investitionen von ausländischen Unternehmen in den letzten Jahren bedeutend zugenommen haben, sind die meisten im Land ansässigen Betriebe klein- und mittelständische Unternehmen, von denen viele erst jetzt mit ihrer Modernisierung beginnen. Um sie in diesem Prozess zu unterstützen, bietet die Firma Eidt-Ciriex (www.ciriexabus-cranes.com.br) aus Porto Alegre ihre technische Beratung an, die sowohl die Optimierung des Herstellungsprozesses als auch die verbesserte Nutzung der verfügbaren Ressourcen umfasst. Seit mehr als 20 Jahren ist Eidt-Ciriex in Brasilien der Vertriebshändler der ABUS Kransysteme GmbH.

 

ABUS Krane bei Semage - einem Dienstleister für industrielle Wartung

Die Firma Semage Manutenção Industrial Ltda. (www.semage.com.br) ist ein in Curitiba im südöstlichen Zipfel Brasiliens ansässiges Unternehmen und seit über 25 Jahren auf dem Dienstleistungsmarkt tätig. Semage ist auf verschiedenen Gebieten der industriellen Instandhaltung vertreten und hat sich auf Komplettlösungen bei Wartungs- und Reparaturarbeiten an großen Motoren sowie an Nieder-, Mittel- und Hochspannungsgeneratoren spezialisiert. Als die Firma bei der Optimierung der internen Prozesse auf Logistikprobleme stieß, suchte sie nach einem Unternehmen, das ihr eine dauerhafte Lösung bieten könnte. Das ursprüngliche Projekt, das von Eidt-Ciriex ausgearbeitet wurde, beinhaltete zunächst einen Laufkran mit einer Tragfähigkeit von 32 Tonnen, der zusammen mit dem im Werk bereits vorhandenen Laufkran von 19 Tonnen große Generatoren heben sollte. Anlässlich eines Beratungsbesuches vor Ort schlug Eidt-Ciriex jedoch eine weitere Option vor und zwar die Verwendung von zwei Seilzügen à 16 Tonnen zum Einsatz auf demselben Kran.

 
Die Entscheidung des Kunden für ABUS Kransysteme

„Diese Information und der neue Vorschlag waren sehr wertvoll, denn es ist nun möglich, größere Lasten zu bewegen, aber auch den Bearbeitungsprozess zu vereinfachen, in dem Rotoren aus dem Gehäuse großer Motoren entfernt werden“, versichert Sergio Morales, Direktor von Semage. Ein Jahr nach der Installation der Krananlage ist er überzeugt, die richtige Wahl getroffen zu haben. „Die beiden Seilzüge bieten eine erhöhte Sicherheit im Betrieb sowie eine zusätzliche Kostenreduzierung, da der zweite Laufkran für andere Transportaufgaben verfügbar bleibt“, fügt er hinzu. Herr Morales bestätigt, dass sowohl Eidt-Ciriex als auch der zuständige Vertreter in Curitiba in allen Phasen des Beschaffungsprozesses, angefangen von der ersten Diskussion über das Projekt, über die Verhandlung bis hin zur Auslieferung und Installation Fachkenntnisse und Kompetenz bewiesen. „Dies gab uns die Gewissheit, dass wir ein Produkt erworben haben, das aufgrund seiner Qualität einen sicheren und nachhaltigen Betrieb gewährleisten wird“, versichert er.

 
Neue Fertigung Eidt-Ciriex

Um den Markt sowie die im Land ansässigen großen Unternehmen noch besser bedienen zu können, hat Eidt-Ciriex im März 2012 eine neue Fertigungsstätte in der Nähe von Porto Alegre eröffnet. Mit einer auf ca. 3.000 qm vergrößerten Produktionsfläche und einer Belegschaft von fast 100 Mitarbeitern in Produktion und Verwaltung ist es nun möglich, schneller und effizienter auf die Bedürfnisse der Kunden zu reagieren. Darüber hinaus erlaubt die neue Produktionshalle nun auch den Bau größerer Laufkrane mit einer Spannweite von bis zu 40 m.

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de